Revision Ortskern

Der Ortskern von Arlesheim ist im Bundesinventar der schützenswerten Ortsbilder der Schweiz (ISOS). Der seit 1978 gültige Quartierplan soll revidiert werden, da in den letzten Jahren einige Veränderungen stattgefunden haben.
Um möglichst viele der bestehenden Interessen und Bedürfnisse betreffend die Gestaltung des Ortskerns abzuholen, wurde eine Projektsteuerung gebildet, die mit folgenden Personen besetzt ist:
Daniel Wyss, Pascal Leumann, Felix Berchten (Gemeinderat), Rene Häner (Leiter Raumplanung, Bau und Umwelt), Philip Alemann (Kant. Denkmalpflege), Christoph Jenzer (AGIV), Hugo Erbacher (Ortskernkommission), Jürg Adreas Bosshardt (externer Ortsbildpfleger), Alois Schmidlin und Elisabeth Stöcklin (Ortskernbewohner). Die Aufgabe der Projektsteuerung ist es, die Aspekte des Gesamtprojektes im Rahmen der Vorgaben des Gemeinderates zu koordinieren.
In einem ersten Schritt wurde das Planungsbüro Planar AG für Raumentwicklung aus Zürich engagiert, welches den gesamten Prozess plant, begleitet und durchführt.


Projekt Ortskernentwicklung

Der Ortskern von Arlesheim bildet zusammen mit dem Dombezirk das identitätsstiftende Zentrum von Arlesheim. Neben der Bedeutung als Zentrum des kulturellen Erbes hat sich bis heute eine grosse Nutzungsvielfalt mit Wohnen, Geschäften, Gastronomie und öffentlichen Nutzungen im Ortskern gehalten. Die Gemeinde strebt an, den funktionierenden Ortskern als attraktiven Ort für Gewerbe, Wohnen und Begegnung zu erhalten und hat dazu das Projekt "Ortskernentwicklung" initiiert.
Der rechtskräftige Quartierplan "Ortskern" aus den 1970er Jahren entspricht nicht mehr den heutigen Anforderungen und muss überarbeitet werden. Im Sinne einer ganzheitlichen und breit abgestützten Planung werden im Rahmen des Projekts "Ortskernentwicklung" nicht nur bau- und planungsrechtliche Aspekte, sondern auch soziale und wirtschaftliche Fragestellungen berücksichtigt. Das Ziel des Projekts ist ein räumliches Entwicklungskonzept, das die zukünftige Entwicklung des Ortskerns aufzeigt. Die Erarbeitung des Konzepts erfolgt unter Miteinbezug aller Akteure im Ortskern. Dazu gehören nicht nur die Gewerbetreibenden und die Ortskernbewohnerinnen, sondern auch alle Arlesheimerinnen und Arlesheimer, die im Ortskern einkaufen, die Restaurants besuchen oder einfach den schönen Dorfkern geniessen - kurz alle die Interesse haben. Durch den partizipativen Prozess wird ein gemeinsames Verständnis für die Problemstellungen, aber auch für die Handlungsmöglichkeiten eines jeden Akteurs und der enge Austausch zwischen den Akteuren gefördert.

Ortskern-Rundgang

Das Projekt startete mit einem Ortskernrundgang, an dem Geschichten und Aktualitäten aus dem Ortskern vor Ort aufgezeigt wurden. Der Ortskernrundgang wurde zweimal durchgeführt (24. August und 26. August 2017).


Erste und zweite Ortskernkonferenz

Um zusammen mit den Ortskernbewohnern, Grundeigentümern, Gewerbetreibenden und weiteren Interessierten über die Qualitäten und Herausforderungen im Ortskern zu diskutieren und deren Anliegen und Bedürfnisse abzuholen, fand am 18. November 2017 eine erste Ortskernkonferenz statt. An der ersten Ortskernkonferenz haben rund 80 Personen teilgenommen und lebhaft und engagiert über die Entwicklung des Ortskerns diskutiert. In mehreren Gruppen wurden die The-men "Bebauung", "Nutzung", "Verkehr" und "Freiraum" unter die Lupe genommen und konstruktive Veränderungsvorschläge gemacht.

Ergebnisse 1. Ortskernkonferenz

Basierend auf den Ergebnissen aus der Ortskernkonferenz erarbeitete die Gemeinde mit Unterstützung des Planungsbüros PLANAR AG für Raumentwicklung für sechs Handlungsschwerpunkte Ziele und einen Entwurf des Entwicklungskonzepts für den Ortskern. Im Rahmen einer zweiten Ortskernkonferenz am 26. Mai 2018, 9.00 - 13.00 Uhr in der Aula der Gerenmattschulen wird der Entwurf der Ziele und des Konzepts zusammen mit allen Interessierten diskutiert. Falls Sie gerne mitarbeiten möchten, melden Sie sich bis am 18. Mai 2018 per E-Mail bei ortskernentwicklung@arlesheim.bl.ch


Fotoaktion

Als weitere Aktivität wurde eine Fotoaktion durchgeführt. Alle interessierten Personen hatten die Gelegenheit, ihre Sicht auf den Ortskern anhand von Fotos darzustellen. Welches ist Ihr Lieblings-ort im Ortskern, an dem Sie sich besonders gerne aufhalten? Wo befinden sich unattraktive Orte (Unort), die Sie vielleicht auch meiden? Und wo sehen Sie einen Ort mit Handlungsbedarf, an dem Neues entstehen sollte / könnte?
Die zahlreichen, spannenden Fotos wurden im Rahmen der ersten Ortskernkonferenz ausgestellt und sind auf dieser Seite unter "Fotoaktion" aufgeschaltet.


Termine

Donnerstag, 24. August 2017: 18.30 - 20.30 Uhr Ortskernrundgang (1. Durchführung)
Samstag, 26. August 2017: 10.00 - 12.00 Uhr Ortskernrundgang (2. Durchführung)
Freitag, 8. September 2017: Stand an der Usestuehle
Samstag, 9. September 2017: Stand an der Usestuehle
Dienstag, 31. Oktober 2017: Einsendeschluss Fotoaktion "Unser Ortskern"
Samstag, 18. November 2017: Erste Ortskernkonferenz, 9.00 -13.00 Uhr im Gemeindesaal, Domplatzschulhaus
Samstag, 26. Mai 2018: Zweite Ortskernkonferenz, 9.00 -13.00 Uhr in der Aula der Gerenmattschulen