Der Spielplatzexperte geht in Pension

28.11.2018

Benedikt Wicki, Mitarbeiter des Werkhofes geht in Pension. Wir danken ihm für sein grosses Engagement.

Lieber Beni
Du warst der dienstälteste Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung Arlesheim. Du hast deine Stelle als Mitarbeitender des Werkhofes vor 38 Jahren, am 1. Mai 1980 in Angriff genommen. Nun bist du Ende letzter Woche in deinen verdienten Ruhestand getreten.
Dein vielseitiges handwerkliches Geschick und deine Flexibilität haben es ermöglicht, dich bei verschiedenen Arbeiten einzusetzen. Egal welche Aufgabe dir gestellt wurde, du hast stets eine Lösung gefunden und dabei musstest du nicht selten erfinderisch sein.
Man kannte dich im Dorf. Du warst der Erste, den man frühmorgens zu Gesicht bekam, wenn du auf der Tour warst, um für Sauberkeit zu sorgen. Eine, deiner weiteren Hauptaufgaben war das Plakatieren. Mit viel Übersicht und koordinativem Geschick wusstest du genau, welche Plakate wann und wo aufgestellt werden mussten: Dies war vor allem bei den Wahlen eine Heraus-forderung. Schliesslich wollte jeder den besten Platz.
Mit viel Sorgfalt und Hingabe hast du dich zusammen mit Peter Saladin um die Spielplätze gekümmert. Es war dir wichtig, dass die Kleinsten im Dorf ihren Spass ohne Hindernisse ausleben konnten und deinem geschulten Auge ist keine Gefahr entgangen. Zu Recht wurdet ihr dafür erst kürzlich ausgezeichnet.
Lieber Beni, wir danken dir von ganzem Herzen für deinen unermüdlichen Einsatz, dein Enga-gement und dein Herzblut, das du bei deinen Arbeiten und auch als Feuerwehrmann an den Tag gelegt hast. Für die kommenden Jahre wünschen wir dir alles Gute, beste Gesundheit und viel Spass beim Theaterspielen und beim Jodeln. Geniesse die Zeit mit deiner Familie, vor allem mit deinem Enkel Aron.

Der Gemeinderat und die Mitarbeitenden der gesamten Verwaltung