Elbow und Ute Lemper auf dem Domplatz

14.07.2017

Das STIMMEN-Festival, das einzigartige Dreiland-Festival mit internationalen Stars, magischen Momenten und musikalischen Erlebnissen für Jung und Alt, ist nach den tollen Erfahrungen vom letzten Jahr auch im 2017 in Arlesheim zu Gast.

„Unsere Spielorte müssen einzigartig sein“, sagt Markus Muffler, Leiter des Stimmen-Festivals. Der Domplatz von Arlesheim erfüllt dieses Attribut allemal. Zudem ist der Platz mit seiner Grösse eine ideale Ergänzung zu den andern Austragungsorten des trinationalen Festivals, das heute Donnerstag in Lörrach beginnt. Mit seiner Grösse - knapp 2000 Besucherinnen und Besucher finden in Arlesheim Platz - kann ein Rahmen für spezielle Künstlerlinnen und Künstler geboten werden. „Wir würden niemals ein Hardrock-Konzert auf dem Domplatz spielen“, ergänzt Muffler. Für ELBOW und Ute Lemper, die am Freitag, 14. Juli und Samstag, 15. Juli auftreten, sei der Rahmen aber perfekt.

Die Bands
Am Freitag treten ELBOW auf. Die anfangs 1990er Jahre in Manchester gegründete Band bewies viel Durchhaltevermögen gegen all die andern Grossen aus Manchester und errang erst 2008 mit dem Album „The Seldom Seen Kid“ den internationalen Durchbruch. Dann aber überschlugen sich die Ereignisse. Mit der Hymne „One Day Like This“, vorgetragen an den Olympischen Spielen 2012 in London, eroberten sie die Herzen im Sturm. Der Domplatz ist der ideale Austragungsort für die klanglichen Wunderwerke von Elbow.
Am Samstag treffen Stimme und Poesie aufeinander: Ute Lemper, deutsche Sängerin und Schauspielerin interpretiert „Die Schriften von Accra“ des brasilianischen Schriftstellers Paul Coelho. Musiker aus Tunesien, den USA, Frankreich, Griechenland und dem Libanon begleiten Ute Lemper vor einem beeindruckenden, cineastischen Bühnenbild, das vom international renommierten Filmregisseur und Oscar-Preisträger Volker Schlöndorff für dieses Projekt kreiert wurde.

Die Gäste
Falls Sie noch keine Tickets haben, können diese unter www.stimmen.de online bezogen oder an der Abendkasse gekauft werden. Kulinarisch werden Sie dieses Jahr vom Culinarium verwöhnt. Ein vielfältiges Angebot mit kaltem und warmen Fingerfood, Leckereien vom Grill und auch vegetarischen Leckerbissen, ergänzen den Konzertbesuch optimal.
Gerne machen wir Sie noch auf ein paar wichtige Punkte aufmerksam: aus Sicherheitsgründen dürfen Rücksäcke und Taschen nicht grösser als 30x20x15 cm (ca. DIN A4) sein. Regelmässige Konzertbesucher wissen, dass Dinge, wie Flaschen, Regenschirme, Klappstühle, etc. an einem Konzert nichts zu suchen haben.
Zudem wird Kindern unter 6 Jahren kein Zutritt gewährt, Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre dürfen nur in Begleitung einer erwachsenen Person auf das Konzertgelände. Wir empfehlen den Besucherinnen und Besuchern, wenn immer möglich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Die Anzahl Parkplätze rund um den Domplatz ist sehr beschränkt und zu einem grossen Teil bereits durch den Veranstalter belegt.

Das Rundherum
Die Aufbauarbeiten beginnen am Montag, 10. Juli 2017, der Abbau wird voraussichtlich am Donnerstag, 20.Juli.2017 abgeschlossen sein. In dieser Zeit ist die Zufahrt zum Domplatz möglich, teilweise kann sie erschwert sein.
An den Konzerttagen selber, also am 14. und 15. Juli werden der Domplatz, der Finkelerweg und die Domstrasse ab 18:30 Uhr für alle Fußgänger und Fahrzeuge gesperrt. Alle Bewohnerinnen und Bewohner rund um den Domplatz sind bereits über die Situation informiert worden und haben persönliche Ausweise erhalten.

Wir wünschen allen Kozertbesucherinnen und –besuchern einen unvergesslichen Abend au dem Domplatz.
Der Gemeinderat

Stimmen 2016
Stimmen 2016