Sanierung Turnhalle Gerenmatt 4

01.10.2015

Der Baubeginn verzögert sich um rund 3 Monate.

Gemeinderat. Der ursprünglich geplante Baubeginn der Sanierungsarbeiten der Turnhalle Gerenmatt 4 vom Juli 2015 hat sich um drei Monate verzögert. Grund dafür waren erhebliche Kostenüberschreitungen, welche der revidierte Kostenvoranschlag im Vergleich zu dem bewilligten Ausführungskredit im ersten Anlauf auswies. Daraufhin hat der Gemeinderat entschieden, sämtliche Arbeiten auszuschreiben, umso verbindliche Preisangaben zu erhalten. Mittlerweile sind zu fast 90% der Arbeiten Offerten eingegangen und es kann bestätigt werden, dass die Kosten im Rahmen des bewilligten Ausführungskredits liegen werden. Die ganzen Submissionsarbeiten führten aber zu Verzögerungen von rund 3 Monaten. Somit ist das Bauende auf November 2016 und nicht wie ursprünglich geplant auf August 2016, terminiert. Die Arbeiten an der Turnhalle werden prioritär behandelt, um allenfalls eine frühere Benützung zu ermöglichen.

Die ersten Arbeiten bei der Sanierung der Turnhalle Gerenmatt 4 wurden vergeben. Die Altlastensanierung wird von der Firma
Suter Zotti aus Zürich zu einem Preis von CHF 377‘816.30 ausgeführt. Der Auftrag für die Abbrucharbeiten erhielt die Firma
Ernst Frey AG aus Augst zu einem Preis von CHF 272‘442.85.