ALST und EAZ

03.03.2016

Die ersten Jugendlichen sind im EAZ eingezogen. Wir berichten nun regelmässig über ihr Dasein.

Gemeinderat. Aktuell wohnen 49 Gesuchstellende, 38 Männer und 11 Frauen in der ALST. Sie kommen aus Afghanistan, Syrien, Sri Lanka, Irak, Iran, Somalia, Marokko, Äthiopien und Senegal.
In den Tagen der Asylsuchenden haben sich Tagestrukturen gefestigt. Die Vormittage sind mit Deutschunterricht ausgefüllt und am Nachmittag wird viel Sport getrieben. Letzte Woche fand zum Beispiel ein Fussballspiel gegen die Asylsuchenden statt, die in Allschwil untergebracht sind. 

Im Erstaufnahmezentrum (EAZ) für unbegleitete minderjährige Asylsuchende (UMA), das in der ehemaligen Wielandschule am Stollenrain eröffnet wurde, sind zurzeit 6 Knaben im Alter von 14-16 Jahren untergebracht. Fünf von ihnen kommen aus Afghanistan und einer aus Eritrea. Im Gegen-satz zu den Asylsuchenden in der ALST bleiben die Jugendlichen bis zu sechs Monaten im Zentrum. Sie haben täglich Schulunterricht, wo sie hauptsächlich Deutsch lernen. Die Rundum-betreuung erfolgt durch den Erlenhof aus Reinach.