Kochen in der ALST

23.06.2016

Zurzeit sind 22 Asylsuchende aus diversen Ländern in der ALST untergebracht.

Gemeinderat. Diese Woche steht wieder im Zeichen des Ramadan. Trotzdem wurde am letzten Donnerstag den ganzen Tag gekocht. Am Abend wurde „Fassulie“, ein kurdisches Gericht aus weissen Bohnen und Lammfleisch, genossen. Dazu gab es Bulgur, Salate und Glace zum Dessert.
Selber kochen wird künftig 1x pro Woche fest ins Programm aufgenommen, dabei sollen die verschiedenen Nationen berücksichtigt werden.
Am Wochenende besuchen die Asylsuchenden den Beni Huggel Plausch-Göpp.