Asylsuchende

18.02.2016

Der Aufenthalt der Asylsuchenden wird möglichst kreativ gestaltet.

Gemeinderat. Zurzeit wohnen 26 Männer, 13 Frauen und ein Kind in der ALST. Sie kommen aus Afghanistan, Syrien, Sri Lanka, Iran und Somalia.
Die Gesuchstellenden werden fast täglich in Deutsch unterrichtet. Zudem hat ein Mitglied der Begleitgruppe eine Nähmaschine in die ALST gebracht. Nun können die Bewohnerinnen die gespendeten Kleider selber abändern, da diese oft zu gross und zu weit sind.
Die Männer spielten Fussball gegen ein Team der ZSA Allschwil. Mit Backen von Kuchen und syrischen Spezialitäten wurden die Nachmittage verbracht.