Ernst Schneider Skulpturen und Bilder

Ernst Schneider 2014

Ernst Schneider
Skulpturen und Bilder


26.9. bis 12.10.2014

Vernissage: Freitag, 26.9.2014, 19.00 Uhr
Einführung Johannes Sloendregt

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag, 14.00 bis 18.00 Uhr
Samstag und Sonntag, 11.00 bis 18.00 Uhr

Führung: Sonntag, 5. Oktober, 11.00 Uhr
mit dem Künstler

www.ernstschneider.ch

Gegensätze verbinden
Ernst Schneider zeigt in seiner Ausstellung in der Trotte Skulpturen und Bilder. Seine Skulpturen überzeugen durch ihre schlichte, reduzierte Formgebung. Sein Anliegen, das Verbinden von Gegensätzen, wie zum Beispiel Verdichtung und Auflösung oder das Schwere und das Leichte, wird in seinen Werken zu einer existentiellen Aussage. Den Arbeitsprozess bezeichnet er als vorsichtigen Dialog zwischen Künstler und dem Stein. In den rhythmisierten, roh gebrochenen Oberflächen und Konturen entstehen ein Spiel von Licht und Schatten und Einblicke in die Struktur des Gewachsenen.
In seinen meist ungegenständlichen Bildern setzt sich Schneider mit der Komposition von Farbflächen auseinander. Auch hier werden – in Form geschichteter Felder – Polaritäten sichtbar. In deren Berührungspunkten klingen Stimmungen an, die an diejenigen erinnern, die in den Übergangen zwischen Tag und Nacht zu beobachten sind. Als Malmittel nutzt Schneider Acryl und Farbpigmente.
Ernst Schneider war 2012 an der Kunstaktion „Licht und Klang“ in der Eremitage beteiligt. Sein Atelier betreibt er in Rodersdorf. Der Künstler und die Trottekommission freuen sich darauf, Sie an der Ausstellung zu begrüssen.
Die Trottekommission