Schwimmbad

Öffnungszeiten

heute ab 19:00 geschlossen

Temperatur: 18º C

Gemeinde TV
 
 

Ruedi B. Brandenberger, Elmar Osswald: Landschaften

 Aeberli01  

vom 9. April bis 17. April 2011

 

Vernissage: Freitag, 8. April, 19 - 21 Uhr

 

Öffnungszeiten:
Samstag, 9.4., 14 - 19
Donnerstag und Freitag, 17 - 20 Uhr

Samstag, Sonntag, 14 - 18 Uhr


Die Grösse, lehrt uns die Kunst, liegt im Einfachen, im Weglassen. (Kurt Aeberli)

Aeberli02 Die Exponate sind alle neueren Datums und repräsentieren den vorläufigen Stand der künstlerischen Entwicklung von Kurt Aeberli. Ein Weg, der früh mit der gegenständlichen Darstellung begonnen hat und im Laufe der Zeit infolge permanenter Auseinandersetzung mit seiner eigenen Kreativität und der aktuellen bildenden Kunst zum heutigen Stil geführt hat.

Das Ziel ist der Weg. Verschiedene Stilrichtungen des 20. Jahrhunderts sind nicht unreflektiert an K.A. vorbeigegangen, wie z.B. die abstrakte Malerei, Monochromismus, Minimalismus oder der Konstruktivismus. Aufmerksam beobachtet K.A. auch die Werke von Künstlern wie Malewitsch, Kline, Nicholson, Calder oder der Künstlergruppe Cobra.

Trotz seiner Bewunderung dieser Künstler, achtete er streng darauf, nie, auch nicht unbewusst, diese Künstler in irgendeiner Form zu kopieren. Sie bestätigen ihn jedoch in der Art, seine eigene Ausdrucksweise zu suchen und zu finden.

Kurt Aeberli arbeitet oft in Serien. Ein Prozess den er für die künstlerische Darstellung benützt und auch benötigt. Seine Werke sollen nur für sich selber sprechen. Eine andere Funktion haben sie nicht.