Kompostkurs

24.08.2017

Am Donnerstag 7. September 2017 um 18.00 Uhr organsiert die Kompostberatung einen Kurs.

Kompostberatung. Das Argument, dass ein Kompost stinken würde, können wir von der Kompostberatung so nicht bestätigen. Es gilt allerdings einige einfache Regeln zu beachten:

  • Auf den Kompost gehören keine gekochten Esswaren, kein Fleisch, kein Brot und auch keine Saucen, etc. Diese ziehen nicht nur fliegendes Ungeziefer an, sondern können auch Ratten, Füchse und Dachse zum Rumwühlen verlocken. Die kleinen, rotbraunen Fruchtfliegen, die einem beim Öffnen des Kompostsilos um den Kopf schwirren, sind zwar etwas lästig aber völlig harmlos.
  • Frucht- und Gemüserüstabfälle immer daumenlang schneiden, damit der Faulungsprozess möglichst schnell abläuft und eventuelle Geruchsbildung gar nicht erst entstehen kann.
  • Auch Blumensträusse und Topfpflanzen müssen zerkleinert werden. Rasenschnitt antrocknen lassen und nur portionenweise auf den Kompost geben.
  • Das Wichtigste zum Schluss: immer eine Portion Häcksel über die kompostierbaren Ab-fälle streuen und die oberste Schicht leicht mit der Steckgabel lockern und mischen. Um Gerüche zu binden, kann man zum Abschluss auch eine Handvoll Steinmehl über den Kompost streuen.

Falls Sie weitere Fragen haben oder gerne einen eigenen Kompost anlegen würden, besuchen Sie doch unseren Kompostkurs
vom 7. September 2017 (18.00 Uhr). Anmeldung und weitere Infos unter: Tel. 079 833 48 17 oder per Mail: kompostberatung@arlesheim.bl.ch. Anmeldeschluss ist der 1. September 2017. Wir freuen uns auf Sie.