Arbeiten in der Ermitage am obersten Weiher

26.09.2019

Ab dem 07. Oktober bis Ende November 2019 kommt es zu Sperrungen der Fusswege.

Gemeindeverwaltung. Ab Montag, 07. Oktober 2019, werden archäologische Untersuchungen des Dammes am oberen Weiher in der Ermitage ausgeführt. Deshalb wird dieser vollständig entleert werden. Diese Arbeiten werden durch die kantonale Gewässerunterhaltsequipe des Tiefbauamts, in Absprache mit allen involvierten Fachstellen, durchgeführt. Die Fische im Weiher werden abgefischt und in einen Fischweiher an der Birs in Reinach umgesiedelt. Im Anschluss wird mit Baumaschinen der Weiher vom Schlamm befreit. Der trockene Schlamm wird per Lastwagen in die Deponie Höli nach Liestal transportiert. Die Naturwerte der Ermitage werden während den Arbeiten möglichst erhalten und geschont.
Die Archäologie Baselland nimmt die Untersuchungen am leeren Weiher und an den Nebenanlagen vor. Zeitgleich werden allfällige lokale kleinere Sanierungsmassnahmen vorgenommen. Diese Arbeiten werden voraussichtlich Ende November 2019 abgeschlossen sein. Danach wird der Weiher auf natürliche Weise durch den Dorfbach gefüllt. Dies kann mehrere Wochen andauern.
Während den Arbeiten kommt es zu Sperrungen von Fusswegen.