Bericht Trinkwasser 2017

15.02.2018

Die Wasserversorgung hat den Bericht über das Trinkwasser 2017 verfasst.

Herkunft des Wassers
Grundwasser 100%
Die Grundwasserpumpwerke II + III versorgen die Mittel-, Nieder- und die Finkelerzone. Die Hochzonen Homburg und Holle werden von Münchenstein und Dornach im Austauschverfahren mit Wasser versorgt.

Behandlung des Wassers
Das Wasser des Pumpwerks II wird mit UV behandelt.
Das Wasser des Pumpwerks III braucht keine Behandlung.
Das Wasser von Münchenstein und Dornach wird mit UV behandelt.

Hygienische und chemische Beurteilung
Das Trinkwasser wurde monatlich vom kantonalen Labor BL kontrolliert. Die mikrobiologischen und die chemischen Proben lagen jeweils innerhalb der gesetzlichen Vorschriften. Das Trinkwasser ist hygienisch wie chemisch einwandfrei. Die Proben haben die Anforderungen gemäss Lebensmittelgesetzgebung erfüllt.

Wasserhärte in französischen Härtegraden: ca. 27 -30 °fH
Wasserhärte in deutschen Härtegraden: ca. 16 -17 °dH
Nitrat: 15 mg/l (Toleranzwert 40 mg/l)
Wasser-Temperatur: Ø 12.5 °C

Besonderes
Arlesheimer Trinkwasser kann bedenkenlos konsumiert werden. Die Wasserversorgung Arlesheim arbeitet nach dem Wasser-Qualitätssicherungs-System des Schweizerischen Vereins des Gas- und Wasserfaches (SVGW).

Wasserverbrauch der Gemeinde Arlesheim
Im letzten Jahr verbrauchte Arlesheim 830‘543 m3 Wasser.

Pikettdienst bei Leitungsbrüchen und Störungen
Die Wasserversorgung Arlesheim arbeitet mit der Wasserversorgung Münchenstein zusammen. Die Pikett-Telefonnummer 061 706 95 85 ist für beide Gemeinden gültig.
Informationen zur Trinkwasserqualität und zum Trinkwasser in der Schweiz finden Sie unter
www.wasserqualitaet.ch und www.trinkwasser.ch.

Die Wasserversorgung Arlesheim, Brunnenmeister Patrick Grosheny, steht Ihnen gerne für weitere Auskünfte zur Verfügung (Email: wasserversorgung@arlesheim.bl.ch, Tel 061 706 95 85).