Schwimmbad

Öffnungszeiten



Temperatur: º C

BIrsstadtTV
 
Operngala
 
 

Laubblätter und Winterkompost

14.11.2019

Auch im Winter kann kompostiert werden.

Kompostberatung. Das Laub kann in den natürlichen Kreislauf zurückgeführt werden, indem man es als Mulch-Material verwendet, Haufen als Winterquartier für Kleintiere bildet oder einen Laubkompost anlegt. Am besten lassen sich Ahornlaub und die Blätter von Hainbuche, Esche, Eberesche, Linde und von Obstbäumen kompostieren. Das Blattwerk anderer Bäume hingegen verrottet nur langsam, weil es viel Gerbsäure enthält. Dazu zählen Eiche, Kastanie, Platane, Pappel und Buche.
Auch in den Wintermonaten ist ihr Kompost aktiv und es finden Abbau- und Umbauprozesse statt, allerdings etwas langsamer als in der warmen Jahreszeit. Wichtig ist trotz Kälte und Nässe, dass dem Kompost Holzhäcksel zugeführt und die verschiedenen Materialien gut durchmischt werden. Dies garantiert, dass für die Lebewesen im Kompost genügend Sauerstoff vorhanden ist. Das Zerkleinern der Rüstresten und des Gartengrünguts ist sehr wichtig. Damit helfen Sie, den Verrottungsprozess zu beschleunigen.